Gölä Geschichte 5

Wildi Ross

Anfangs April 1999 steht die Bänd schon wieder im Studio und nimmt neue Songs auf.
Gölä packt das Erlebte in Songs und erzählt vom Leben auf Tournée, von der Einsamkeit unterwegs. Aber auch vom Power der Bühne, der Freude am Erfolg. Die Songs sind zum Teil härter geworden, die Balladen so schön wie immer und die Sprache so bildhaft wie es nur Gölä zustande bringt.

Wildi Ross hält sich 9 Wochen auf Platz 1 der Hitparade. Zudem gelingt es für 3 Wochen beide Alben in den Top 10 zu halten. Dem Release des Albums folgt eine Open-Air Tour die die Band erneut durch die ganze Schweiz reisen lässt. Zum ersten Mal treten Gölä & Bänd auch in Deutschland und Österreich auf. Das Konzert im Zillertal als Vorgruppe der Schürzenjäger vor 30'000 Leuten, sowie das Konzert auf dem restlos ausverkauften „Hausberg“ Gurten, sind zwei der vielen Höhepunkte dieses Sommers.
Gölä und Bänd Live
Nach 2 Monaten Pause im Herbst, geht es vom November 1999 bis April 2000 auf die bis anhin letzte und grösste Tour der Band. Die Tour führt wiederum durch die ganze Schweiz und ist bis aufs letzte Ticket ausverkauft, Zusatzkonzerte werden nötig. Die Band tönt kompakter den je, die Erfahrungen der 2 letzten Tours zahlen sich aus. Das Set wurde erweitert und bis zum letzten Ton durchgekämmt. Auch die Produktion hat grosse Dimensionen angenommen und zählt zu den bisher grössten des Landes. Um diese Impressionen festzuhalten, entscheidet sich die Bänd, im Dezember 3 Konzerte aufzunehmen, um ein Live-album zu veröffentlichen. Ans letzte Konzert in Fribourg pilgern gegen 6000 Fans und läuten die angekündigte Pause ein.
Copyright by 4-heads.com
http://www.4-heads.com/de/Artists/Goelae/Goelae_Geschichte_1/Goelae_Geschichte_5.htm