Lissabon

Pressetext zu Piolam-Lissabon
Soundtrack zum Verweilen und Abheben
Am 25. April lanciert Piolam ihre zweite CD unter dem Titel Lissabon.

Auf Anfrage des Schweizerischen Turnverbandes entstanden 11 Songs, die an der Gymnaestrada 2003 die helvetische Delegation bewegen werden. Schon beim ersten Anhören spürt man aber, dass diese CD nicht einfach ein Soundtrack für einen Auftritt ist, sondern Musik zum Verweilen und Abheben für jedermann.

Piolam - sprich pio-läm - heisst die Band, welche die beiden Musiker Thomas J. Gyger – Mitglied von Golä III – und Andreas Sigrist vor zwei Jahren ins Leben gerufen haben. Die erste CD, welche die beiden produziert haben, war ein nur in limitierter Auflage erhälticher Soundtrack für das Treffen des Europäischen Jugendparlaments in der Schweiz - 70 Minuten Chillout vom Feinsten.

Nun lancieren die beiden Piolam-Musiker einen neuen Soundtrack unter dem Titel "Lissabon" - 11 melodiöse Lieder mit eindringlichem Text und zügigen Rhythmen.

Ausgangspunkt für die neue CD ist die Gymnaestrada, die diesen Sommer in Lissabon stattfindet. Auf Anfrage von Christoph Urech vom Schweizerischen Turnerverband komponierten Piolam 11 Stücke, welche die Schweizer Turnerinnen und Turner bei ihrem Auftritt durch die Darbietung führen.

Thomas J. Gyger, aktiver Turner, begeisterte die Idee einen Soundtrack für diesen Auftritt zu produzieren sofort, denn – wie er es sagt: "Am aktiven Turnen fasziniert mich, dass ich in eine andere Welt eintauche, die mich im positiven Sinn vom Alltag entfernt," erklärt er. "Dieses Gefühl des Ausbrechens aus dem Alltäglichen haben viele Menschen. Auch wenn man damit zugibt, dass einem nicht alles am eigenen Leben passt und dass unser Dasein manchmal auch Unglücklichsein mit sich bringt, so ist doch dieser Ausbruch etwas, das uns an eine urtümliche Freiheit erinnert. Es ist etwas Positives, etwas das uns Hoffnung bringen kann."

Und genau dies ist in den Songs dieses neuen Soundtracks zu spüren, den Piolam mit auserlesenen Studiomusikern aufgenommen hat. Für den Gesang wurde Leslie Bogart, die bereits bei DJ Bobo zum Einsatz kam, engagiert. Die Stimme von Patrick Zihlmann hörten Sigrist und Gyger während der Bluewin-X-mas-Session. Die beiden waren so begeistert von dessen Stimme, dass sie ihn für das neue Piolam-Projekt gewinnen wollten. Erstmals zu hören ist der Sänger Christian Tschanz, eine Entdeckung der Band. Für den Bass zeichnet sich Peter Kaiser von den legendären Keiser-Twins, der dem ganzen Sound einen angenehmen rhythmischen Boden gibt, verantwortlich.
Noch ist die CD Lissabon ein Geheimtipp. Doch mit ihrer Musik werden sie nicht nur Menschen, die gerne turnen, bewegen - sondern schlichtweg jedermann. "Deshalb ist es nicht einfach Songs für die Gymnaestrada 2003, sondern ein passender Soundtrack fürs eigene Leben – Musik zum Abheben," erläutert, der Gitarrist Andreas Sigrist. "Ganz nach dem Motto von Piolam, der Abkürzung für Positiv Illusions of Love and Music."

Der Soundtrack zum Verweilen und Abheben – Lissabon von Piolam ist ab 25. April 2003 erhältlich bei Exlibris, City Disc und MediaMarkt.
Über Piolam
“Positive Illusion of Love and Music”

Thomas J. Gyger, Keyboards; Andreas Sigrist, Gitarre
Gäste auf der CD Lissabon:
Leslie Bogart, Patrick Zihlmann und Christian Tschanz, alle Gesang.
Peter Keiser, Bass
Produziert von Thomas J. Gyger und Andreas Sigrist.

Die CD Piolam Lissabon ist ab 25. April exklusiv erhältlich bei Exlibris, City Disc und MediaMarkt.

www.piolam.com
Über die Lieder (Auswahl)
Always erzählt eine Geschichte von zwei Menschen, die sich in einem "Augenblick" begegnen und sich sofort innerlich berührt fühlen, obwohl sie wissen, dass diese Liebe sich nie im Alltag manifestieren wird. Es singt Leslie Bogart.

Lissabon ist eine Liebeserklärung an eine Stadt, wo eine ungeahnte Freiheit jenseits des üblichen Hetzens, des Stress und der Eile möglich ist. Patrick Zihlmann

For a while - die Single-Auskopplung. Ein Song mit einem angenehmen Drive, es singen Leslie Bogart und Patrick Zihlmann im Duett.

Verlieren - Ein melancholisches Lied über die Grenzen, die man sich selbst setzt und die jedoch Hoffnung in sich bergen. Introducing Christian Tschanz, der Deutsch singt.
Copyright by 4-heads.com
http://www.4-heads.com/de/artists/piolam/records/lissabon.htm